Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf meiner Autorenseite!

Damit ihr euch nicht wundert, sei vorweggenommen, dass ich zwei Autorennamen besitze. Als Daniela Winterfeld schreibe ich Fantasy-Bücher für Erwachsene. Auch unter Daniela Ohms habe ich zunächst Fantasyromane über die griechische Mythologie für ältere Kinder und Jugendliche veröffentlicht. Ab April 2016 kommt mit „Winterhonig“ aber auch ein realistischer Roman für Erwachsene hinzu, der im 2. Weltkrieg spielt.

Zuerst also Fantasybücher und nun ein Buch über den zweiten Weltkrieg? Passt das überhaupt zusammen?

Meine Antwort darauf: Ja, das passt sogar sehr gut zusammen. Ganz egal, ob ich eine Geschichte realistisch oder als „modernes Märchen“ aufbaue, mir geht es immer darum, etwas Wahres zu erzählen, etwas über die Menschen, über die Dinge, Ereignisse und Fragen, die uns bewegen und mitfiebern lassen. Alle meine Bücher, auch die Phantastischen, haben ernste Themen zum Inhalt, die ich für meine Leser erlebbar machen möchte. Dabei ist es mir wichtig, dass sich selbst „schwere“ Themen leicht lesen lassen. Meine Ambition ist es, die reale Welt mit den Augen eines Märchenerzählers zu betrachten, der in der Lage ist, die schrecklichsten Dinge in ein schönes Gewand zu kleiden.

Daher verknüpfe ich alle meine Geschichten mit unterhaltsamen Elementen. Ich kann eine Geschichte über den zweiten Weltkrieg, über Sterben und Verfolgung mit einer Liebesgeschichte verbinden, die den Figuren Hoffnung gibt und den Leser mitfühlen lässt. Oder ich schreibe phantastische Bücher über den Tod und das „Jenseits“ und beleuchte darin Fragen, die man in der Realität niemals beantworten könnte. Oder ich deute das Märchen „Rumpelstilzchen“ neu um und beziehe es auf die Gegenwart, auf den ersten Blick eine gruselige, romantische Geschichte … Wer aber genau hinschaut, wird darin aktuelle Themen wie „Menschenhandel“ oder „Geldgier“ wiederfinden.

Märchen waren schon immer der Spiegel der Realität. Als Solchen sehe ich meine Bücher, ganz egal welches Gewand ich schneidere, um die schönen, traurigen oder bitterbösen Realitäten zu verhüllen.

Nun will ich euch aber nicht länger mit Einleitungsgeschwafel aufhalten. Schaut euch einfach in Ruhe um. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Kommentieren.

Liebe Grüße

Daniela Ohms / Winterfeld