Gruselig: Bilder, die aus dem Buch entsprungen scheinen

Kennt ihr diese Momente – Ihr seht, hört oder riecht irgendetwas, womit ihr nicht gerechnet habt, und plötzlich jagt eine Gänsehaut über euren Rücken? Denn das, was ihr in diesem Moment wahrnehmt, scheint etwas zu bedeuten. Es spricht etwas an, das in euch schlummert und fördert eine Erinnerung zu Tage, die ihr längst vergessen habt.

So ähnlich ging es mir, als ich zufällig ein Bild von Mikko Lagerstedt im Internet entdeckt habe. Es war gerade erst, vor wenigen Wochen. „Der geheime Name“ war schon längst gedruckt, aber noch nicht veröffentlicht – und plötzlich sah ich dieses Foto, das so aussah, als wäre es meinem Buch entsprungen.

Mikko Lagerstedt – Strange Ways

 Ich klickte darauf und entdeckte mehr Bilder von einem jungen Fotografen aus Finnland. Und viele von ihnen hatten etwas gemeinsam: Sie ließen mich plötzlich in die Welt meines Romanes zurückkehren. Aber dieses Mal auf eine ganz bildliche, fassbare Art und Weise, so als würden sich Fiktion und Realität übereinander schieben und mir eine Welt zeigen, die wirklich so ist, wie ich sie erfunden habe.

Mikko Lagerstedt – Late at night

„Natürlich alles Quatsch“, musste ich mich schnell erinnern, um die Gänsehaut zu vertreiben. „Ich habe eine Geschichte erfunden – und irgendwo in Finnland gibt es einen Fotografen, der neblige, düstere Fotos macht, deren Atmosphäre die gleiche Stimmung hinterlässt wie mein Buch.“

Aber die Gänsehaut blieb und ich dachte die ganze Zeit: „Die Bilder könnten von Fina sein! Ich habe DIESE Bilder beschrieben, als ich von Finas Fotos erzählt habe.“

Mikko Lagerstedt – Stranger

Schließlich nahm sie die Tasse, lockte Rübezahl mit sich und ging in das Büro ihrer Großmutter. Als sie die Tür des kleinen, gemütlichen Zimmers hinter sich schloss, fühlte sie sich etwas besser. So lange, bis sie sich zum Schreibtisch umdrehte: Der Bildschirm zeigte das letzte Foto, das sie gemacht hatte.
Fina keuchte auf, ließ die Tasse beinahe fallen. Eine weiße menschliche Form leuchtete ihr im Nebel entgegen. […] Mit zitternden Händen klickte sie sich durch die Nebelfotos. […]
Selbst auf den Bildern, die sie im Wald gemacht hatte, war er zu sehen: Er stand im Nebel zwischen den Baumstämmen und schien sie zu beobachten, hockte neben dem Eichhörnchen am Wegesrand – und zuletzt tauchte er neben dem Reh auf, das sie fotografiert hatte: ein dunkler Schatten, der den Kopf des Tieres streichelte.

(S. 134/135 aus „Der geheime Name“, Daniela Winterfeld, Knaur 2013)

Mikko Lagerstedt – between two worlds

Ein paar Tage lang bin ich um Mikko Lagerstedts Bilder herum geschlichen und musste sie mir immer wieder ansehen. Und dann konnte ich es nicht lassen: Ich habe ihn angeschrieben und gefragt, ob ich seine Bilder auf meinem Blog ausstellen darf. Ehrlich gesagt, habe ich ja kaum zu hoffen gewagt, dass er „ja“ sagt.

Aber dann kam die Antwort und er schrieb mir, dass er einverstanden sei. Ich darf sie euch zeigen: Die Bilder, die so aussehen, als seien sie aus meinem Buch entsprungen :-)

Mikko bietet einige seiner Fotos als Drucke an. Wenn ihr euch dafür interessiert, findet ihr sie auf seiner Webseite und seinen Blog. Dort gibt es auch noch weitere, großartige Bilder zu entdecken.

Thank you very much, Mikko, for the permission to show some of your pictures on my weblog :-)

3 thoughts on “Gruselig: Bilder, die aus dem Buch entsprungen scheinen

  1. Lene sagt:

    Ja, ich habe den Abschnitt grade ,oben, gelesen und ich muss sagen du hast recht. UND ja ich habe auch eine Gänsehaut bekommen.

  2. Beate sagt:

    Unglaublich. Diese Fotos sind genau das, was ich beim lesen im Kopf hatte.

  3. Sandy sagt:

    Wow! Die Bilder sind wunderschön und unheimlich zugleich. Du hast recht mit deinem Gänsehautgefühl. Das habe ich auch bekommen, und die Bilder könnten wirklich von Fina sein!! Sie lebt offenbar doch und tarnt sich gerade in Finnland! Ist sie etwa immer noch auf der Flucht?! =D

    Liebe Grüße
    Sandy

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *