Autoren und E-Book Piraterie – Mein Ende des Schweigens

Im letzten Jahr gab es einige Themen, die unter uns Autoren für Unmut und Diskussionen gesorgt haben. Der Buchmarkt befindet sich im Umbruch und wir alle versuchen, unsere Köpfe über Wasser zu halten. Aber ein Thema setzt uns ganz besonders zu und stimmt uns hilflos: Die E-Book-Piraterie, unser hoffnungsloser Kampf gegen Internet-Piraten, die E-Books auf illegalen Plattformen hochladen und sie dort zum kostenlosen Download anbieten. Dabei brüsten sich die Piraten gern in Robin Hood Manier, die es den „reichen Verlagen“ nehmen und den armen Usern die „befreiten Bücher“ bereitstellen. Was sie uns Autoren damit antun, scheint niemanden zu kümmern: Die Uploader schon gar nicht und ebenso wenig die Leser, die das kostenlose Angebot ohne Wimpernzucken millionenfach in Anspruch nehmen.

Das Thema ist nicht neu, es schwelt schon lange, hat sich still und heimlich zu einem Buschbrand ausgeweitet und gleicht inzwischen einem Inferno. Und die ganze Zeit fragen wir Autoren uns vor allen eins: Sollen wir darüber reden? Oder halten wir besser den Mund?

Weiterlesen