Nominierung zur Kalbacher Klapperschlange

Ohms_InselNyx_120914

Letzte Woche hat mich eine Nachricht erreicht, die mich besonders gefreut hat: Meine „Insel der Nyx“ ist für die „Kalbacher Klapperschlange“ nominiert worden.

Die Kalbacher Klapperschlange ist ein Preis für Kinder und Jugendliteratur, über den eine Kinder- und Jugendjury entscheidet. Angeblich wurden in diesem Jahr über 300 Bücher aus dem Vorjahr eingereicht und vorgeschlagen. In einer Vorrunde haben die Jurykinder nun ihre Favoriten gewählt und für das Wettbewerbslesen nominiert: Darunter auch meine „Insel der Nyx – Die Prophezeiung der Götter“, die jetzt zusammen mit 19 anderen Büchern in der Unterkategorie für die 7. bis 9. Klasse nominiert wurde.

Was mich daran besonders freut: Ich habe das Buch nicht zum Wettbewerb eingereicht – und mein Verlag, soweit ich weiß, auch nicht. Offensichtlich wurde es also von den LeserInnen vorgeschlagen. Was für eine Ehre!

Danke ihr Lieben! Wer auch immer an dieser Vorentscheidung beteiligt war: Ich freue mich riesig!

Aber der eigentliche Wettbewerb kommt erst jetzt: Bis Ende Oktober werden die nominierten Bücher von der Jury gelesen und mit Punkten bewertet. Das Buch, das am Ende im Durchschnitt die meisten Punkte hat, gewinnt.

Übrigens können deutschlandweit alle interessierten Kinder und Jugendlichen an der Jury mitwirken und ihre Bewertungen online einreichen. Vorraussetzungen: Ihr müsst mindestens 5 Bücher in eurer eigenen Altersklasse lesen und bewerten (es gibt drei Altersklassen: 3. und 4. Klasse, 5. und 6. Klasse und 7. bis 9. Klasse). Ab dem 6. Buch kann man auch Bücher aus anderen Altersklassen bewerten.

Aber bis Ende Oktober ist ja noch ein bisschen Zeit. Wer also mitmachen möchte, schafft das locker ;-) Hier findet ihr die genauen Teilnahmebedingungen.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf die Entscheidung der Jury – und wünsche allen Jurymitgliedern (und solchen, die es werden wollen) viel Spaß beim Lesen!!!

Lovelybooks Leserpreis 2013 – Meine Platzierungen

Juhuuuu!!!

Seit heute stehen die Gewinner des Lovelybooks Leserpreises fest. Bis gestern (28. November 2013) konnten die Leser in 15 Kategorien (nach Genre geordnet) abstimmen, welches ihre Lieblingsbücher 2013 waren. Dabei durften in einer ersten Abstimmungsrunde alle Bücher nominiert werden, die im Jahr 2013 erschienen sind. An dieser Nominierungsphase haben sich 15.000 Leser/innen beteiligt und am Ende kamen in jeder Kategorie die 35 Bücher mit den meisten Stimmen auf eine Shortlist.

Und siehe da – zu meinem großen Jubel wurden zwei meiner Bücher und ich als Autorin nominiert :-)
Aber das war ja erst der Anfang, denn danach ging es in einer zweiten Abstimmungsrunde weiter. Eine Woche lang hatten die Leser Zeit, auf jeder Shortlist ihr Lieblingsbuch 2013 zu wählen. Allerdings durfte jeder Leser in jeder Kategorie nur ein einziges Buch wählen. Und wisst ihr was: In der Endausscheidung wurden sage und schreibe 35.000 Stimmen abgegeben!

Ich habe also in den letzten Tagen eifrig mitgefiebert und die Daumen gedrückt und gehofft …

… und nun wollt ihr sicher wissen, was aus meinen Nominierungen geworden ist: Weiterlesen

Buchmessetreffen mit Lesern

Also, ich weiß, später dran sein als ich gerade, kann man quasi nicht. Aber nach hektischen letzten Wochen mit viel Arbeit an „Insel der Nyx 2“ hab ich es jetzt endlich geschafft, was zu organisieren: Wer Lust hat, mich auf der Buchmesse in Frankfurt zu treffen, hat folgende zwei Möglichkeiten:

1. Freitag, 11. Oktober um 13 Uhr im Buchmesserestaurant „Sky“, Halle 4.0 Ost. Ich werde schon etwas eher da sein und mir nach Möglichkeit ein Plätzchen suchen, an das noch ein paar Leute passen (ich hoffe, das gelingt) Als Erkennungszeichen drapiere ich ein paar meiner Bücher neben mir. Wenn ihr mögt, könnt ihr dort etwas essen. Aber es ist ein Self-Service-Restaurant und wohl auch nicht soo klein. Es dürfte also wohl auch okay sein, wenn ihr euch nur dazu setzt und was trinkt (oder so)

2. Samstag, 12. Oktober um 11 Uhr – im Außenbereich zwischen Halle 3 & 4 – findet das allseits beliebte Lovelybooks-Leser-Treffen statt. Dort werde ich auch sein und wer mag, darf gern seine Exemplare von meinen Büchern zum Signieren mitbringen (verkaufen ist ja leider nicht gestattet und schon gar nicht für Autoren).

Ach ja, wer schon weiß, dass er kommen wird, kann mir gern kurz Bescheid sagen, vor allem bei Treffen 1, damit ich mit der Anzahl der Plätze besser planen kann. Aber natürlich ist spontan-kommen auch erlaubt

Ich freu mich auf euch!

Zeit …

… ist immer Mangelware. Auch bei mir. Ständig. Und in letzter Zeit besonders ;-)

Viele von euch kennen das bestimmt: Bei der Arbeit ist viel zu tun, alle möglichen Leute wollen alles Mögliche von einem, und das am besten sofort – und auch zu Hause wächst das Chaos schneller als man es beseitigen kann.

Ja, ja. Ist bei mir nicht anders. Die Tatsache, dass ich meine Bücher zu Hause schreibe, macht die Sache nicht besser und der Mai mit all seinen Feiertagen ist sowieso tödlich, wenn man eigentlich gerade sehr viel Arbeit hat. Und dann die Mails … eijeijei! Wer einen Job am Computer hat, der kennt das bestimmt. An manchen Tagen könnte ich nur Mails schreiben, um allen gerecht zu werden. Nette Leser hier, Autorenkollegen da, dazwischen wichtige Verlagskontakte und dann die Orga von diesem und jenem, Lesungen und andere Dinge, die noch in weiter Ferne liegen …

Aber meine Hauptarbeit besteht momentan daraus, den 2. Teil von „Insel der Nyx“ zu schreiben. Das Buch erscheint am 13. Januar 2014, die Vorschau ist inzwischen draußen und mein Abgabetermin für das Manuskript ist Mitte August. Bis dahin ist allerdings noch „ein bisschen was“ zu tun und meine Finger machen tägliche Flugübungen über der Tastatur.

Programmvorschau Insel der Nyx 2

Weiterlesen

Zwischen zwei Büchern

Im Moment ist gerade die Zeit, in der ich mich zwischen zwei Büchern befinde. Das ist immer eine recht wilde Zeit, weil dann viele verschiedene Dinge gleichzeitig anliegen. Die Lektorate meiner Bücher kommen aus den Verlagen zurück, die nächsten Geschichten wollen entwickelt und Exposés dazu geschrieben werden und last but not least gibt es immer auch ein paar Dinge, die ich vor mir herschieben musste, während ich an meinem letzten Buch geschrieben habe. Sowas Lästiges wie meine Steuererklärung zum Beispiel.

In den letzten Monaten habe ich also abwechselnd an den Lektoraten zu „Der geheime Name“ und „Insel der Nyx“ gearbeitet und parallel dazu neue Geschichten erfunden. Ach ja – und die Erstellung von diesem Blog hat auch ein klein wenig Arbeit gemacht ;-)

Ich bin immer ein bisschen zwiegespalten, was die Zeit zwischen zwei Büchern betrifft. Eigentlich mag ich es am liebsten, mich ganz und gar auf die Geschichte zu konzentrieren, an der ich gerade schreibe. Aber andererseits ist es natürlich auch schön zu sehen, dass ein Buch fertig wird, die ersten Reaktionen von Lektoren und Testlesern zu erhalten – und das Entwickeln von neuen Geschichten ist auch eine sehr spannende Sache.

Trotzdem freue ich mich jetzt schon darauf, mich bald wieder auf das nächste Buch zu konzentrieren. Das wird dann voraussichtlich ab Anfang 2013 der zweite Teil von der „Insel der Nyx“ sein.